Herzlich Willkommen bei der Fußballabteilung des ASV Rimpar

Seit der Saison 2013/2014 rollt der Fußball bereits in der Schömig Digitaldruck ARENA

TOP - AKTUELLES

ASV verliert gegen den FC Fuchsstadt

Wir suchen noch eine Verstärkung für unser Vereinsheim

Aushilfe gesucht
Stelle Vereinsheim.pdf
Adobe Acrobat Dokument 41.5 KB

NEWS:

LL NW: ASV Rimpar - FC Fuchstadt 1:2 (0:1) ASV Rimpar macht zu viele Fehler und verliert durch ein Eigentor weiter

LL NW: 1. FC Lichtenfels - ASV Rimpar 0:4 (0:0) ASV Rimpar ist der erste Tabellenführer der neuen Saison weiter

Unsere Neuzugänge

ASV Rimpar muss größeren Umbruch meistern..... Das schreibt die Mainpost...

"Neue Besen kehren gut. Ein Sprichwort, das zutreffen kann, aber nicht immer zutreffen muss. Dieser Tatsache ist sich auch René Grimm, der neue Cheftrainer des ASV Rimpar, durchaus bewusst. Dass der recht kleine Kader vor dem Landesliga-Start ein neues Gesicht bekommen hat, kann Gutes bewirken. Doch das Ganze hat aber auch seine Schattenseiten.

„Wenn man unseren Kader mit 19 Feldspielern und zwei Torhütern ansieht und dann merkt, dass darunter neun Neuzugänge sind, wird einem bewusst, dass quasi der halbe Kader erneuert wurde“, verdeutlicht der Trainer, „diese Spieler nach einem solchen Umbruch zusammenzubringen, ist dann auch nicht gerade einfach.“ Zumal sich unter den neun Abgängen auch erfahrene Akteure befinden, die den ASV in der vergangenen Saison stabilisiert hatten. Neben Marcel Heck, der seine Karriere nach anhaltenden Knieproblemen beenden musste und nun Co-Trainer ist, gingen auch Mittelfeld-Routinier Christian Betzel (Karriereende) sowie Patrick Röder (berufsbedingte Pause) von Bord, die Grimm gerne im Team hätte.

Sehr junge Neuzugänge

„Unsere Neuzugänge sind im Schnitt 20,5 Jahre alt und kommen meist aus unteren Klassen. Es gilt nun, sie so weit zu bekommen, dass sie die Abgänge ersetzen können“, so der Chefanweiser weiter. Trotz der nicht gerade rosigen Aussichten hat sich der Vorjahres-13. das Ziel gesetzt, am Ende der Saison einen einstelligen Tabellenplatz zu ergattern. „Ziele muss man haben“, meint der Coach zu Beginn seiner neuerlichen Amtszeit.

Im Hinblick auf den Saisonstart am Samstag in Lichtenfels (16 Uhr) stapelt der Nachfolger des Trainerduos Stefan Johannes/Patrick Sträßer aber eher tief. „Natürlich hoffen wir auf einen guten Start. Wenn die Saison erfreulich losgeht, sind die Sorgen nur noch halb so groß. Aber gegen die drei Aufsteiger aus Lichtenfels, Fuchsstadt und Röllbach muss man erst einmal bestehen. Gegen diese Teams hätte ich lieber etwas später gespielt, wenn die Mannschaft richtig eingespielt ist. “ Schließlich haben die ehemaligen Bezirksligisten erfolgreiche Runden hinter sich, in denen sie kräftig Selbstvertrauen tanken konnten: Während Röllbach und Lichtenfels die Spielzeit als Meister abschlossen, sorgte Fuchsstadt in der Relegation für Staunen, als der FC unter anderem mit einem 4:0-Sieg gegen den SV Euerbach/Kützberg auftrumpfte."

Quelle: Mainpost

http://www.mainpost.de/sport/wuerzburg/Rimpar-muss-einen-grossen-Umbruch-meistern;art786,9289258

Unsere Sponsoren

Sponsoren und Partner

P R E S S E M A P P E

Pressemappe ASV Rimpar 2016-17.pdf
Adobe Acrobat Dokument 106.3 KB

Nächster Gegner in der Landesliga

Sonntag,

24.07.2016

um 15:00 Uhr

in Rimpar

Nächster Gegner in der Kreisliga

Sonntag,

31.07.2016

um 15:00 Uhr

in Höchberg

Nächster Gegner in der B-Klasse

Sommerpause

 

WETTER

Das aktuelle Wetter in Rimpar
Alles zum Wetter in Deutschland

Besucherzaehler